RECHTSGRUNDLAGEN  
  Paragraph 823 BGB  
  Verrichtungsgehilfe  
  Schadensersatz  
  HAFTUNG  
  ... des Sportlers  
  ... des Veranstalters  
  ... des Grundstückseigners  
  Grenzen der Haftung  
  RECHTSPRECHUNG  
  Urteile  
  Fahrradunfall  
  Gerti G./photocase.com

Bei einem Fahrradunfall stellt sich zunächst die Frage ob es sich um einen Verkehrsunfall oder um einen Radsportunfall handelt. Von einem Verkehrsunfall sprechen wir wenn sich der Unfall im öffentlichen Verkehrsraum ereignet, meist handelt es sich um eine Kollision eines Radfahrers mit einem Kraftfahrzeug, ohne das eine Wettbewerbssituation bestanden hat. Als Fachanwalt für Verkehrsrecht verfügt Dr. Dietze über das nötige Spezialwissen um Schadenersatzansprüche prüfen und durchsetzen zu können. Wir haben hier die Rechtsgrundlagen und einige Urteile zusammengestellt.

Bei einem Radsportunfall liegt regelmäßig eine Trainings – oder Wettkampfsituation vor und es gelten hinsichtlich der Haftung der Anspruchsgegner die Besonderheiten des Sportrechts. Diese haben wir hier zusammengestellt. Als Veranstalter des Seiffener Erzgebirgs-Bike-Marathons wissen wir wo die Probleme in der Praxis liegen und beraten Sie gern.
 
  Top  
copyright dr. dietze & partner www.anwaltskanzlei-dietze.de
layout www.goebs-industries.com